RTJ-Interview zum Thema "größerer Altersunterschied"

RTJ hat Passanten nach ihrer Meinung zu Beziehungen mit deutlichem Altersunterschied befragt






Die reifere Dame, die nun vor uns steht, wirkt mit ihren langen braunen, zum Mittelscheitel gekämmten Haaren und dem neugierigen, nahezu faltenlosen Gesicht für ihr Alter sehr jugendlich. Sie erklärt sich bereit, an unserer Umfrage teilzunehmen und weiß gleich zur ersten Frage - was sie über Beziehungen zwischen reifen Frauen und jüngeren Männern unter 30 denke - viel zu berichten.

Grundsätzlich sei sie dem Ganzen nicht abgeneigt, allerdings käme es stark auf die Selbstwahrnehmung der Frau an. Auf geistigem Niveau gäbe es sicherlich viele Frauen, die sich nicht darauf einlassen würden. Sie selbst empfindet es hingegen als ein sehr großes Kompliment, von jüngeren Männern angesprochen zu werden. Das zeige ihr, dass sie auf jüngere Menschen des anderen Geschlechts durchaus noch sexuell attraktiv und ansprechend wirke. Daraufhin bestätigen wir ihr diese Annahme, und nachdem sie sich versichert, dass wir es ernst gemeint haben, nimmt die hübsche Dame mit der ruhigen Ausstrahlung das Kompliment dankend an.

Wir möchten gerne von ihr wissen, ob sie selbst schon einmal Erfahrungen mit einem jüngeren Partner gesammelt hat. Sie bejaht die Frage und muss eine Weile überlegen, bis ihr wieder einfällt, dass der jüngste Mann, mit dem sie zusammen war, etwa zehn Jahre jünger war als sie. Der größte Vorteil an dieser Beziehung war für sie eindeutig: Es hat einfach besser gepasst. Denn die freundliche Dame beschreibt sich selbst als flippig und sehr jung geblieben. Von Aktivitäten, die ihrem Alter gesellschaftlich gesehen eher entsprächen, als Beispiel nennt sie Kaffeekränzchen, möchte sie lieber nichts wissen. Daher begegne sie jüngeren Männern auf Augenhöhe und teile den geistigen Horizont mit ihnen mehr, als mit gleichaltrigen oder älteren Herren. Leider musste die kommunikative Passantin aufgrund ihres jugendlichen Gemüts auch schon negative Erfahrungen machen, so gäbe es ihrer Aussage zufolge viele Menschen, bei denen ihre Art auf Ablehnung stoße. Die Gesellschaft verlange unterschwellig oft von ihr, dass sie sich ihres Alters angemessen verhalte, doch sie lasse sich davon nicht beirren. Selbstverständlich gibt es auch Nachteile, wenn man Beziehungen zu jüngeren Männern eingeht, so die Befragte. Bei jüngeren Herren bestünde demnach immer die Gefahr, dass sie sich noch nicht vollkommen ausgelebt haben und eventuell zu einem späteren Zeitpunkt das Gefühl bekommen, etwas verpasst zu haben. Ihrer Ansicht nach wäre das Risiko, dass ein jüngerer Partner sich irgendwann zu einer Dame seines Alters hingezogen fühlt, allgegenwärtig. Aus Erfahrung lautet ihr weiser Rat, dass die reife Frau den jüngeren Mann nicht aufhalten und ihn gehen lassen sollte. Als kluge und vernünftige Frau solle man nie den Versuch unternehmen, einen Mann zu halten, denn erst wenn man ihn ziehen ließe, würde er (vielleicht) irgendwann zurückkommen. Wenn die freundliche Passantin eines gelernt hat, dann, dass man jüngeren Männern ausreichend Freiraum gewähren sollte.

Als Nächstes erkundigen wir uns bei der netten Dame, ob sie schon einmal von Reif-trifft-jung.de gehört habe und erläutern ihr kurz, dass es sich dabei um eine Internetplattform für reife Männer ab 35 und junge Frauen unter 30 handelt. Die Seite war ihr bislang unbekannt, denn ohnehin nutze sie das Internet persönlich nicht und hält, wie sich herausstellt, auch nicht allzu viel von Dating-Portalen dieser Art. Ziemlich deutlich bekundet sie ihre Abneigung gegen diese Form des Kennenlernens, bei der es für Frauen spätestens beim ersten Treffen oder einem Blind Date auf eine Enttäuschung hinausliefe. Die nun etwas aufgewühlte Dame stimmt zu, dass aus Online-Dating und Blind Dates sehr wohl eine schöne gemeinsame Nacht werden könnte, aber mehr positive Seiten könne sie dem Ganzen nicht abgewinnen. Insbesondere wäre sie persönlich um ihren Ruf besorgt, da ihrer Erfahrung nach Frauen, die sich auf One-Night-Stands einlassen, sehr schnell in eine ungewünschte Schublade geschoben werden. Sie betont, dass es ihr äußerst wichtig sei, als ehrwürdige Frau darauf zu achten, was über sie geredet wird und nicht unbedingt aus Gruppenzwang heraus bei einer Art Wettbewerb um die meisten Dates mithalten zu wollen.

Desweiteren könnten fremde Männer der Befragen nach mitunter körperlich sehr ungepflegt sein, und da zöge sie es doch vor, als verschlossenes Mauerblümchen betitelt zu werden, anstatt auf den modernen Dating-Zug mit aufzuspringen. Abschließend rät sie jeder Frau, darauf Acht zu geben, auf welche Weise man sich der Männerwelt präsentiert. Wenig Haut zeigen, lautet ihre Devise, denn zu viel nackte Haut schüre einerseits den rudimentären Sextrieb der Männer und nehme andererseits sehr viel von der Erotik. Ihrer Meinung nach gehöre das Ausziehen zum erotischen Ritual der Männer hinzu und sei sogar von ihnen bevorzugt. Schließlich mache die Kleidung, vor allem schöne Dessous, einen gewissen Reiz aus, da wir nackt ohnehin alle gleich aussähen.

Ein sehr aufschlussreiches Interview neigt sich dem Ende und zum Abschied verrät uns die geheimnisvolle Dame noch, dass ihr Name Gipsy sei und sie an dieser Stelle gerne den Rest der Welt, bis hin zu den West Indies, grüßen wolle. Hoffen wir mal, dass die Grüße dort angekommen sind.



[zur RTJ Video Seite]

© seit 2006 Reif-trifft-Jung.de
Alle Rechte vorbehalten / all rights reserved